Reisehinweise für Italien .

Hier finden Sie wichtige Hinweise und nützliche Informationen für Italien.

Reisezahlungsmittel:

Prepaid Kreditkarte Travel

in Euro (EUR)

  • Für den Bargeldbezug am Bancomaten

  • Für die bargeldlose Bezahlung in Geschäften, Restaurants, Hotels und im Internet

Bancomatensuche

Noten

in Euro (EUR)

  • Für kleinere Ausgaben bei der Ankunft im Reiseland

Landeswährung / ISO-Code

Euro EUR

Weitere Informationen

Kreditkarten

 

  • Die gängigen Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Für detaillierte Informationen wenden Sie sich bitte an den Aussteller der betreffenden Karte.

Bancomatensuche

Mehr zu Travel

Täglich die besten Travel Deals:

CHF 19 Cashback*

Mallorca-Deal: Boutique-Hotel + Flug mit 39% Rabatt

Geniessen Sie 5 Nächte für 2 Personen im BQ Paguera Boutique Hotel auf Mallorca inklusive Direktflug ab Zürich. Entspannen Sie in stilvollem Ambiente und erleben Sie unvergessliche Tage auf der Sonneninsel und lassen Sie sich von dem exzellenten Service des Hotels verwöhnen.

CHF 841 sparen*

CHF 21 Cashback*

Ferien an der Costa Dorada: Angebot Hotel + Flug

Erleben Sie unvergessliche 7 Nächte für 2 Personen im Hotel Blaumar an der wunderschönen Costa Dorada! Geniessen Sie die stilvollen Zimmer nur wenige Meter vom Meer entfernt, inklusive Direktflug von Zürich. Tauchen Sie ein in Sonne, Strand und Meer und lassen Sie sich verwöhnen.

CHF 229 sparen*

CHF 32 Cashback**

Last Minute Fuerteventura: Jetzt 58% sparen auf Hotel + Flug

Geniessen Sie 7 Nächte für 2 Personen im Hotel Riu Calypso auf Fuerteventura! Inklusive Flug und Halbpension erleben Sie unvergessliche Tage an traumhaften Stränden. Entspannen Sie in stilvollem Ambiente und entdecken Sie die Schönheit der Insel. Jetzt buchen und träumen!

CHF 3'158 sparen*

CHF 33 Cashback*

Costa de Almería: Boutique-Hotel an Spaniens Küste

Erleben Sie 5 Nächte für 2 Personen im charmanten Boutique Hotel El Olivar in Mojacar. Geniessen Sie luxuriöse Zimmer, ein ervorragendes Frühstück und atemberaubende Ausblicke. Buchen Sie jetzt und entspannen Sie an der landschaftlich einzigartigen Costa de Almería!

CHF 106 sparen*

CHF 25 Cashback*

Cagliari: Stilvolles Appartement auf Sardinien

Entdecken Sie die charmante Stadt Cagliari mit einem 5-Nächte-Aufenthalt in der gemütlichen Unterkunft Casa Minù! Genießen Sie den Komfort eines stilvollen Apartments im Herzen der Stadt, perfekt für Erholung und Sightseeing. Tauchen Sie ein in das südländische Flair Sardiniens!

CHF 81 sparen*

CHF 19 Cashback*

Last Minute auf Ischia: Jetzt 24% sparen auf Hotel & Flug

Entdecken Sie das traumhafte Ischia mit unserem exklusiven Angebot: 7 Nächte für 2 Personen im Hotel Belvedere, inklusive Direktflug ab Zürich. Genießen Sie die herrliche Aussicht, erstklassigen Service und erholsame Tage auf dieser wunderschönen Insel. Buchen Sie jetzt!

CHF 429 sparen*

CHF 20 Cashback*

Ferien auf Sardinien: Hotel & Flug mit 64% Rabatt

Erleben Sie unvergessliche 7 Nächte im Camping Village Baia Blu La Tortuga auf Sardinien! Geniessen Sie Sonne, Meer und Komfort in einem idyllischen Setting. Inklusive Hin- und Rückflug ab Basel für 2 Personen. Entspannen Sie sich und entdecken Sie die Schönheit Sardiniens!

CHF 2'424 sparen*

CHF 17 Cashback*

Last-Minute-Deal Mallorca: Hotel am Meer + Flug

Erleben Sie traumhafte 7 Nächte für 2 Personen im Hotel Maria Eugenia Pension auf Mallorca! Geniessen Sie Sonne, Strand und Komfort in dieser idyllischen Unterkunft. Inklusive ist ein bequemer Direktflug (Hin und Zurück) ab Zürich. Buchen Sie jetzt Ihren unvergesslichen Urlaub!

CHF 447 sparen*

CHF 14 Cashback*

Badeferien: Ferienhaus in der Toskana inkl. Flug

Geniessen Sie 7 Nächte im idyllischen Ferienhaus des Gitavillage Le Marze in der wunderschönen Toskana. Entspannen Sie in dieser traumhaften Unterkunft inmitten der Natur und nur 600 Meter vom Strand entfernt. Der Hin- und Rückflug ab Basel ist inklusive!

CHF 956 sparen*

CHF 24 Cashback**

Côte-d'Azur-Deal: 4-Sterne Hotel in Cannes + Flug

Erleben Sie 7 Nächte Luxus im Hotel Juliana, Cannes! Ab nur CHF 1'566 erhalten Sie und Ihre Begleitung 7 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Direktflüge ab Basel. Geniessen Sie die wunderbare Côte d'Azur in vollen Zügen. Jetzt buchen und dem Alltag entfliehen!

CHF 124 sparen*

Nützliche Tipps unserer Experten:

Mit Send weltweit sicher Geld versenden.

Send ist der einfache und zuverlässige Geldtransfer-Service: Mit dem Smartphone können Sie Ihren Verwandten und Bekannten im Ausland rasch und sicher Geld senden.

Mehr über Send

Praktische Infos:

Zeitverschiebung im Vergleich zur Schweiz

+/- 0 h

Hauptstadt

Rom

Landessprache

Amtssprache

Italienisch

Verständigungsmöglichkeit

Englisch, Französisch und Deutsch

Netzspannung

220 Volt; zweipolige Rundstecker / Adapter erforderlich für dreipolige Stecker

Öffnungszeiten

Banken

8.30 - 13.30 h und 15.00 - 16.00 h (Mo - Fr)

Geschäfte

9.00 - 13.00 h und 15.30 - 19.30 h (Mo - Sa)
Die Öffnungszeiten variieren regional. Supermärkte und Einkaufszentren haben in der Regel längere Öffnungszeiten und können bis in die späten Abendstunden oder sogar am Sonntag geöffnet sein, besonders in größeren Städten.

Feiertage
<meta charset="utf-8">
  • 1. Januar: Neujahr (Capodanno)

  • 6. Januar: Epiphanie (Epifania)

  • Ostersonntag (Pasqua) und Ostermontag (Lunedì dell'Angelo)

  • 1. Mai: Tag der Arbeit (Festa del Lavoro)

  • 2. Juni: Tag der Republik (Festa della Repubblica)

  • 15. August: Mariä Himmelfahrt (Assunzione di Maria) 

  • 1. November: Allerheiligen (Tutti i Santi) 

  • 25. Dezember: Weihnachten (Natale) 

  • 26. Dezember: Stefanitag (Santo Stefano)

Reisedokumente für Schweizer

Gültige Identitätskarte oder seit weniger als 5 Jahren abgelaufener Pass für Aufenthalte bis zu 3 Monaten.

Einreisebestimmungen

Das Land ist Teil des Schengen-Raumes. Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger.

Für die Einreise nach Italien sind die folgenden Dokumente erforderlich:

  • Eine gültige Schweizer Identitätskarte oder einen gültigen Schweizerpass
  • Ein Visum ist nicht erforderlich.
  • Minderjährige: Für Minderjährige die alleine, nur mit einem Elternteil oder gar nicht mit Ihren Eltern reisen, wird eine Reisevollmacht empfohlen. Mehr zum Thema: Reisevollmacht für Reisen mit Kinder.
Klima
<meta charset="utf-8">

Nördliches Italien (Mailand, Venedig, Turin):

  • Winter (Dezember bis Februar): Durchschnittlich 0°C bis 10°C, mit gelegentlichem Frost und Schneefall.

  • Sommer (Juni bis August): Durchschnittlich 25°C bis 35°C, mit gelegentlichen Hitzewellen über 35°C.

  • Frühling und Herbst: Durchschnittlich 10°C bis 20°C, mit milden Temperaturen und angenehmem Wetter.

Zentrales Italien (Rom, Florenz):

  • Winter: Durchschnittlich 5°C bis 15°C, mit seltenem Frost und Schneefall.

  • Sommer: Durchschnittlich 25°C bis 35°C, mit gelegentlichen Hitzewellen über 35°C.

  • Frühling und Herbst: Durchschnittlich 15°C bis 25°C, mit milden Temperaturen und angenehmem Wetter.

Südliches Italien (Neapel, Sizilien, Apulien):

  • Winter: Durchschnittlich 10°C bis 15°C, mit seltenem Frost und Regen.

  • Sommer: Durchschnittlich 30°C bis 40°C, mit heißen und trockenen Bedingungen.

  • Frühling und Herbst: Durchschnittlich 20°C bis 30°C, mit warmem Wetter und angenehmen Bedingungen.

Alpenregionen (Dolomiten, Südtirol):

  • Winter: Durchschnittlich -5°C bis 5°C, mit reichlich Schneefall und kalten Bedingungen.

  • Sommer: Durchschnittlich 15°C bis 25°C, mit milden und angenehmen Temperaturen.

  • Frühling und Herbst: Durchschnittlich 5°C bis 15°C, mit kühlen Temperaturen und schönen Landschaften.

    Ihre perfekte Reisezeit für Italien:
  • Badeurlaub: Mai-Okt.
  • Städtetrips: Ganzjährig ideal, Frühling/Herbst für den Süden.
  • Winterurlaub: Dez-April, ganzjährig in Gletschergebieten.
Kommunikation
  • Es entstehen Gebühren bei der Handynutzung in Italien (Roaming). Es ist ratsam, vor der Reise die Roaming-Gebühren zu überprüfen und gegebenenfalls spezielle Roaming-Pakete zu erwerben, um Kosten zu reduzieren.

  • Kostenloses WLAN finden Sie inzwischen in vielen Hotels, Restaurants, Cafés und öffentlichen Bereichen.

Sehenswürdigkeiten
<meta charset="utf-8">
  • Kolosseum (Rom): Ein ikonisches römisches Amphitheater

  • Vatikanstadt (Rom): Der kleinste unabhängige Staat der Welt

  • Pompeji und Herculaneum (Kampanien): Die antiken Städte, die durch den Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. verschüttet wurden

  • Der Schiefe Turm von Pisa (Pisa): Der weltbekannte schiefe Glockenturm

  • Florenz (Toskana): Die Hauptstadt der Toskana ist bekannt für ihre Kunst und Architektur

  • Venedig: Die Stadt der Kanäle mit ihren Gondeln, Palästen und der beeindruckenden Markuskirche

  • Die Amalfiküste (Kampanien): Eine atemberaubende Küstenlandschaft mit malerischen Dörfern wie Positano, Amalfi und Ravello, die an steilen Klippen über dem Meer liegen.

  • Der Mailänder Dom (Mailand): Eine beeindruckende gotische Kathedrale

  • Die Ruinen von Paestum (Kampanien): Eine archäologische Stätte mit gut erhaltenen griechischen Tempeln

  • Die Cinque Terre (Ligurien): Fünf malerische Dörfer entlang der ligurischen Küste, die für ihre bunten Häuser, terrassenförmig angelegten Weinberge und Wanderwege bekannt sind.

  • Siena (Toskana): Eine mittelalterliche Stadt mit einem beeindruckenden Dom, einem malerischen Stadtplatz und einer reichen Geschichte.

  • Capri (Kampanien): Eine malerische Insel im Golf von Neapel mit atemberaubenden Landschaften, Höhlen und luxuriösen Villen.

Gastronomie

Italien ist für seine vielfältige regionale Küche bekannt. Jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten, Zutaten und kulinarischen Traditionen, die von der geografischen Lage, dem Klima und den kulturellen Einflüssen geprägt sind. Ganz besonders typisch für Italien sind:

<meta charset="utf-8">
  • Pasta und Pizza: Pasta und Pizza sind wohl die bekanntesten Gerichte der italienischen Küche. Es gibt unzählige Pastaformen und Saucenvariationen, darunter Spaghetti Bolognese, Tagliatelle al Tartufo, und Penne all'Arrabbiata. Die Pizza stammt ursprünglich aus Neapel und kann mit einer Vielzahl von Belägen, von Margherita bis Quattro Stagioni, variiert werden.

  • Antipasti: Antipasti sind Vorspeisen, die oft vor dem Hauptgang serviert werden und eine Vielzahl von Fleisch-, Käse- und Gemüsesorten umfassen. 

  • Aperitivo: Der Aperitivo ist eine beliebte italienische Tradition, bei der vor dem Abendessen alkoholische Getränke und Snacks genossen werden.

  • Wein und Espresso: Italien ist eines der wichtigsten Weinländer der Welt und produziert eine Vielzahl von Weinsorten, darunter Chianti, Barolo, Prosecco und Brunello di Montalcino. Espresso ist der bevorzugte Kaffee der Italiener und wird oft nach den Mahlzeiten getrunken.

  • Meeresfrüchte und Fisch: Aufgrund seiner langen Küstenlinie bietet Italien eine Fülle von Meeresfrüchten und Fischgerichten, insbesondere in Küstenregionen wie Sizilien, Kampanien und Ligurien.

  • Käse und Olivenöl: Italien ist berühmt für seine Vielfalt an Käsesorten, darunter Parmigiano Reggiano, Mozzarella, Gorgonzola und Pecorino. Olivenöl ist ein Grundnahrungsmittel der italienischen Küche und wird in vielen Gerichten verwendet.

  • Dolci und Gelato: Dolci sind italienische Desserts, die eine breite Palette von Leckereien wie Tiramisu, Cannoli, Panna Cotta und Zabaglione umfassen. Gelato, das italienische Eis, ist weltweit beliebt und in unzähligen Geschmacksrichtungen erhältlich.

Trattorie und Osterie sind traditionelle Gasthäuser, die einfache und authentische italienische Gerichte servieren. Diese Lokale bieten oft eine gemütliche Atmosphäre und eine Gelegenheit, die lokale Küche zu genießen. Zudem veranstaltet Italien das ganze Jahr über zahlreiche kulinarische Feste und Veranstaltungen, die den Reichtum und die Vielfalt der italienischen Küche feiern. Dazu gehören Wein- und Käsefestivals, Trüffelmärkte und regionale Schlemmereien.

Verhaltenstipps

<meta charset="utf-8">
  • Begrüßung: Eine freundliche Begrüßung mit einem Handschlag ist üblich. Ebenso ist ein freundliches „Buongiorno" (tagsüber) oder „Buona sera“ (abends) essentiell. Verwenden Sie formelle Anreden wie "Signore" (Herr) und "Signora" (Frau), es sei denn, Sie werden um eine informelle Anrede gebeten.

  • Bitte und Danke sagen: „Per favore“ für „Bitte“ und „Grazie“ für „Danke“ zeigen gute Manieren und werden immer geschätzt.

  • Kleidung: In religiösen Stätten wie Kirchen und Basiliken ist angemessene Kleidung erforderlich. Vermeiden Sie es, in Shorts oder ärmellosen Oberteilen zu erscheinen.

  • Esskultur: Italienische Mahlzeiten sind gesellige Ereignisse, bei denen Familie und Freunde zusammenkommen, um zu genießen und zu plaudern. Zu den einzelnen Gängen wird oft Wein getrunken und am Ende rundet ein Espresso oder Caffè das Mahl ab.

  • Rauchen: In öffentlichen Gebäuden, Restaurants, Bars und öffentlichen Verkehrsmitteln ist Rauchen untersagt. Achten Sie auf Rauchverbotszeichen und rauchen Sie nur in ausgewiesenen Bereichen.

  • Trinkgeld: In Italien ist Trinkgeldgeben weniger verbreitet als in anderen Ländern, da ein Bedienungszuschlag (coperto) oft bereits in der Rechnung enthalten ist. Dennoch wird es angemessen empfunden, bei besonders gutem Service etwa 5-10% Trinkgeld zu geben.

Gesundheitslage

Trinkwasserqualität: Die Trinkwasserqualität in Italien entspricht im Allgemeinen den EU-Qualitätsstandards und ist sicher zu konsumieren. Es ist jedoch ratsam, Wasser aus unbekannten Quellen zu meiden und auf Flaschenwasser zurückzugreifen, insbesondere in ländlichen Gegenden oder abgelegenen Regionen.

Impfungen: Für Einreisende nach Italien werden in der Regel keine spezifischen Impfungen vorgeschrieben. Es wird jedoch empfohlen, dass Reisende ihre Routineimpfungen auf dem neuesten Stand halten, insbesondere Tetanus, Diphtherie, Polio, Hepatitis A und B sowie MMR (Masern, Mumps, Röteln).

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung ist gewährleistet. Bei medizinischen Behandlungen muss die Europäische Krankenversicherungskarte vorgewiesen werden.

Wenn Sie auf bestimmte Medikamente angewiesen sind, sollte Ihre Reiseapotheke einen ausreichenden Vorrat enthalten.  Bedenken Sie jedoch: In vielen Ländern gelten besondere Vorschriften für die Mitnahme von betäubungsmittelhaltigen Medikamenten (z.B. Methadon) und Substanzen, mit denen psychische Erkrankungen behandelt werden. Erkundigen Sie sich gegebenenfalls rechtzeitig vor der Abreise direkt bei der zuständigen ausländischen Vertretung (Botschaft oder Konsulat). 

Aktuelle Sicherheitslage
<meta charset="utf-8">
  • Informieren Sie sich vor und während der Reise in den Medien über die aktuelle Lage und bleiben Sie mit Ihrem Reiseveranstalter in Kontakt.

  • Mehr Infos zur aktuellen Sicherheitslage finden Sie auf der Internetseite des Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA).

  • Trotz erhöhter Sicherheitsmassnahmen besteht das Risiko von Terroranschlägen.

  • In Großstädten und touristischen Hotspots sollte man auf Taschendiebe und Betrüger achten.

Strassenverkehr
  • Für Automieten ist der schweizerische Führerausweis anerkannt.

  • Mindestalter für Automieten ist 21 Jahre, je nach Firma.

  • CH-Kleber, leuchtende Signaljacke und Pannendreieck obligatorisch.

  • Blutalkoholgrenze: 0.5 ‰.

Öffentlicher Verkehr
  • Fernzüge: Italien verfügt über ein gut ausgebautes Schienennetz, das viele Städte und Regionen miteinander verbindet. Die staatliche Eisenbahngesellschaft heißt Ferrovie dello Stato (FS). Hochgeschwindigkeitszüge wie der Frecciarossa und der Frecciargento verbinden große Städte wie Rom, Mailand, Florenz, Venedig und Neapel.

  • Regionale Züge: Regionale Züge bieten eine kostengünstige Möglichkeit, kleinere Städte und ländliche Gebiete zu erreichen. Sie sind langsamer als Hochgeschwindigkeitszüge, aber bieten eine gute Abdeckung.

  • Autobusse: Autobusse sind in Italien ein wichtiges Verkehrsmittel, insbesondere in ländlichen Gebieten, wo Zugverbindungen begrenzt sein können. Die meisten Städte verfügen über ein städtisches Busnetz, und regionale Busse verbinden kleinere Städte und Dörfer.

  • U-Bahn: Größere Städte wie Rom, Mailand, Neapel und Turin haben U-Bahn-Systeme, die eine effiziente Möglichkeit bieten, sich innerhalb der Stadt zu bewegen.

  • Fahrkarten: Fahrkarten für den öffentlichen Verkehr können an Automaten an den Bahnhöfen, in Tabakläden oder online gekauft werden. Einige Regionen bieten auch spezielle Ticketoptionen für Touristen an.

Flugverkehr
  • Rom-Fiumicino (Leonardo da Vinci) (FCO): Direkte Verbindungen von Zürich und Genf

  • Mailand-Malpensa (MXP): Direkte Verbindungen von Zürich

  • Mailand-Linate (LIN): Direkte Verbindungen von Zürich

  • Venedig-Marco Polo (VCE): Direkte Verbindungen von Zürich und Genf

  • Florenz-Peretola (FLR): Direkte Verbindungen von Zürich

  • Neapel-Capodichino (NAP): Direkte Verbindungen von Zürich 

  • Catania-Fontanarossa (CTA) (Sizilien): Direkte Verbindungen von Zürich

  • Palermo-Punta Raisi (PMO) (Sizilien): Direkte Verbindungen von Zürich

Wichtige Fluggesellschaften, die in Italien operieren, sind Alitalia (die nationale Fluggesellschaft), Swiss International Air Lines (Swiss), Lufthansa, EasyJet, Ryanair und Vueling.

Telefonvorwahl für die Schweiz

00 41 (die Null der Schweizer-Netzgruppe weglassen)

Notrufnummern
  • Einheitliche Notrufnummer: 112

  • Polizei: 113

  • Feuerwehr: 115

  • Notarzt: 118

  • Pannenhilfe: 116

  • Bergrettung: 77171

  • Pannen: 803 116

Schweizer Botschaft / Konsulat

Via Barnaba Oriani 61
00197 Rom
Tel. +39 06 809 571
Email: roma@eda.admin.ch

Weitere Informationen

Besondere rechtliche Bestimmungen:

  • Es herrschen sehr strenge Gesetze zur Drogenbekämpfung.

  • Auch wenn gefälschte Markenartikel offen auf den Strassen und am Strand angeboten werden, ist deren Verkauf und Erwerb verboten und es drohen hohe Geldbussen. 

Ideal für Ihre Reisen: Travel Karte.

Travel ist die sichere Prepaid Karte ohne Jahresgebühr für Ihre Reisen. Bei Verlust wird Ihnen die Karte inklusive Guthaben weltweit kostenlos ersetzt.

Mehr zu Travel

Hinweis

Alle Angaben werden sorgfältig geprüft. Dennoch kann keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit der Länderinformationen übernommen werden. Swiss Bankers kann für Fehler bzw. Unvollständigkeiten und dadurch eventuell eintretende Schäden nicht haftbar gemacht werden.

Korrektur melden