Consigli di viaggio per Italia.

Qui troverete importanti consigli e informazioni utili per Italia.

Nessun risultato mo Macao tj Tagikistan ph Filippine mn Mongolia ck Isole Cook vn Vietnam tm Turkmenistan ge Georgia gb-nir Irlanda del Nord gb-eng Inghilterra gb-sct Scozia nz Nuova Zelanda nc Nuova Caledonia fj Isole Figi pf Polinesia francese au Australia uz Uzbekistan th Thailandia tw Taiwan lk Sri Lanka sg Singapore np Nepal kw Kuwait mv Maldive la Laos kr Corea del Sud kg Kirghizistan kz Kazakistan kh Cambogia jp Giappone hk Hongkong in India cn Cina mm Myanmar my Malaysia bd Bangladesh id Indonesia az Azerbaigian am Armenia ae Emirati Arabi Uniti sy Siria sa Arabia Saudita pk Pakistan om Oman lb Libano qa Katar / Qatar jo Giordania ye Yemen il Israele ir Iran bh Bahrain cf Repubblica Centrafricana ug Uganda tn Tunisia td Ciad tg Togo sd Sudan za Sudafrica so Somalia zw Zimbabwe sc Seychelles sn Senegal tz Tanzania zm Zambia re Réunion ng Nigeria ne Niger na Namibia mz Mozambico mu Maurizio mr Mauritania ma Marocco ml Mali mw Malawi mg Madagascar ly Libia lr Liberia ls Lesotho cd Congo Rep. dem. cg Congo (Brazzaville) km Comore ke Kenia cv Isole di Capo Verde cm Camerun gw Guinea-Bissau gn Guinea (Repubblica) gh Ghana gm Gambia ga Gabon ci Costa d'Avorio dj Gibuti bf Burkina Faso bw Botswana bj Benin ao Angola dz Algeria et Etiopia eg Egitto ve Venezuela uy Uruguay sr Suriname pe Perù py Paraguay co Colombia gy Guyana ec Ecuador cl Cile br Brasile bo Bolivia ar Argentina pa Panama ni Nicaragua hn Honduras gt Guatemala sv El Salvador cr Costa Rica bz Belize tt Trinidad e Tobago pr Porto-Rico mq Martinica cu Cuba jm Giamaica ht Haiti gp Guadalupe gd Grenada ky Isole Cayman bm Bermuda bb Barbados bs Bahamas aw Aruba Piccole Antille mx Messico ca Canada us USA cy Cipro hu Ungheria ua Ucraina cz Repubblica Ceca si Slovenia sk Slovacchia rs Serbia ch Svizzera / Liechtenstein ru Russia ro Romania pl Polonia no Norvegia nl Paesi Bassi me Montenegro mc Monaco md Moldavia mk Macedonia lu Lussemburgo lt Lituania lv Lettonia xk Kosovo is Islanda ie Irlanda gr Grecia mt Malta fi Finlandia ee Estonia bg Bulgaria ba Bosnia-Erzegovina be Belgio by Bielorussia pt Portogallo es Spagna al Albania de Germania tr Turchia do Repubblica Dominicana se Svezia at Austria hr Croazia fr Francia dk Danimarca it Italia

Denaro da viaggio:

Carta prepagata Travel

in Euro (EUR)

  • Per il prelevamento di contanti ai bancomat

  • Per pagare senza contanti in negozi, ristoranti, alberghi e in Internet

Ricerca dei bancomat

Banconote

in euro (EUR)

  • Per le piccole spese all’arrivo nel paese

Valuta del paese / Codice ISO

Euro EUR

Ulteriori informazioni

Carte di credito

 

  • Le carte di credito più comuni vengono accettate quasi ovunque. Per informazioni dettagliate rivolgersi all'istituto che ha emesso la relativa carta di credito.

Ricerca dei bancomat

Maggiori informazioni su Travel

Consigli utili dei nostri esperti:

Con Send inviate soldi in tutto il mondo in modo sicuro.

Send è il servizio di trasferimento di denaro facile e affidabile: potete inviare denaro ai vostri amici e familiari all’estero in modo rapido e sicuro con lo smartphone.

Più info su Send

Infos pratiche:

Fuso orario rispetto alla Svizzera

+/- 0 h

Capitale

Roma

Lingua del paese

Lingua ufficiale

Italien

Possibilità d'intesa

Inglese, tedesco e francese

Prefisso telefonico per la Svizzera

00 41 (tralasciare lo zero della rete Svizzera)

Notrufnummern

Einheitliche Notrufnummer: 112

Polizei: 113

Feuerwehr: 115

Notarzt: 118

Pannenhilfe: 116

Bergrettung: 77171

Pannen: 803 116

Tensione

220 volts; presa rotonda a due poli / Adattatore necessario per prese a tre poli

Situazione sanitaria

Si consiglia la vaccinazione contro la difterite, il tetano, la poliomielite e il morbillo.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung ist gewährleistet. Bei medizinischen Behandlungen muss die Europäische Krankenversicherungskarte vorgewiesen werden.

Wenn Sie auf bestimmte Medikamente angewiesen sind, sollte Ihre Reiseapotheke einen ausreichenden Vorrat enthalten.  Bedenken Sie jedoch: In vielen Ländern gelten besondere Vorschriften für die Mitnahme von betäubungsmittelhaltigen Medikamenten (z.B. Methadon) und Substanzen, mit denen psychische Erkrankungen behandelt werden. Erkundigen Sie sich gegebenenfalls rechtzeitig vor der Abreise direkt bei der zuständigen ausländischen Vertretung (Botschaft oder Konsulat). 

Documenti di viaggio per svizzeri

Per un soggiorno fino a 3 mesi carta d'identità valida o passaporto svizzero scaduto da meno di 5 anni.

Ambasciata svizzera / consolato

Rom, Via Barnaba Oriani 61
Tel. +39 06 809 571

Einreisebestimmungen

Das Land ist Teil des Schengen-Raumes. Die folgenden Informationen richten sich an in der Schweiz wohnhafte Schweizer Staatsbürger.

Für die Einreise nach Italien sind die folgenden Dokumente erforderlich:

  • Eine gültige Schweizer Identitätskarte oder einen gültigen Schweizerpass
  • Ein Visum ist nicht erforderlich.
  • Minderjährige: Für Minderjährige die alleine, nur mit einem Elternteil oder gar nicht mit Ihren Eltern reisen, wird eine Reisevollmacht empfohlen. Mehr zum Thema: Reisevollmacht für Reisen mit Kinder.
Orari d'apertura

Banche

8.30 - 13.30 e 15.00 - 16.00 (lu - ve)

Negozi

9.00 - 13.00 e 15.30 - 19.30 (lu - sa) gli orari d'apertura variano a seconda della regione

Zahlungsmöglichkeiten
  • Bargeld (Contanti): Bargeld ist in Italien immer noch weit verbreitet und wird in vielen Geschäften, Restaurants und Märkten akzeptiert. Es ist ratsam etwas Bargeld da zu haben, da ggfs. nicht alle Geschäfte/ Restaurants/Cafés eine Kartenzahlung akzeptieren. Übrigens, über Swiss Bankers können Sie vorab ganz entspannt Bargeld bestellen.

  • Bancomat (EC-Karte): Die meisten Geschäfte und Restaurants akzeptieren EC-Karten.

  • Kreditkarten: Visa und Mastercard werden in den meisten größeren Geschäften, Hotels und Restaurants akzeptiert. American Express und Discover werden möglicherweise nicht so weit verbreitet akzeptiert.

  • Contactless-Zahlungen: Kontaktlose Zahlungen werden immer beliebter und sind in vielen Geschäften möglich.

  • Mobile Zahlungsmethoden: Dienste wie Apple Pay, Google Pay und andere mobile Zahlungsmethoden werden in einigen Geschäften akzeptiert, aber ihre Verbreitung ist noch begrenzt.

  • Schecks: Schecks werden selten akzeptiert und sind in Italien nicht weit verbreitet.

  • Reiseschecks: Reiseschecks sind nicht mehr so gebräuchlich wie früher und werden möglicherweise nicht von allen Geschäften oder Banken akzeptiert. Es ist ratsam, andere Zahlungsmethoden zu verwenden.

  • PayPal: PayPal wird online und in einigen physischen Geschäften als Zahlungsmethode akzeptiert, jedoch nicht so weit verbreitet wie Kredit- und EC-Karten.

  • Währungsumtausch: Es ist ratsam, Bargeld in Euro zu haben, da der Währungsumtausch an vielen Orten möglich ist, insbesondere in touristischen Gebieten.

Traffico stradale
  • Per il noleggio di un'automobile è riconosciuto il permesso di guida svizzero.

  • L'età minima per il noleggio di un'automobile è fissata a 21 anni, secondo la compagnia

  • Adesivo CH, giubbetto riflettente e triangolo obbligatori.

  • Tasso di alcolemia: 0.5 ‰.

Öffentlicher Verkehr
  • Fernzüge: Italien verfügt über ein gut ausgebautes Schienennetz, das viele Städte und Regionen miteinander verbindet. Die staatliche Eisenbahngesellschaft heißt Ferrovie dello Stato (FS). Hochgeschwindigkeitszüge wie der Frecciarossa und der Frecciargento verbinden große Städte wie Rom, Mailand, Florenz, Venedig und Neapel.

  • Regionale Züge: Regionale Züge bieten eine kostengünstige Möglichkeit, kleinere Städte und ländliche Gebiete zu erreichen. Sie sind langsamer als Hochgeschwindigkeitszüge, aber bieten eine gute Abdeckung.

  • Busse: Busse sind in Italien ein wichtiges Verkehrsmittel, insbesondere in ländlichen Gebieten, wo Zugverbindungen begrenzt sein können. Die meisten Städte verfügen über ein städtisches Busnetz, und regionale Busse verbinden kleinere Städte und Dörfer.

  • U-Bahn: Größere Städte wie Rom, Mailand, Neapel und Turin haben U-Bahn-Systeme, die eine effiziente Möglichkeit bieten, sich innerhalb der Stadt zu bewegen.

  • Fahrkarten: Fahrkarten für den öffentlichen Verkehr können an Automaten an den Bahnhöfen, in Tabakläden oder online gekauft werden. Einige Regionen bieten auch spezielle Ticketoptionen für Touristen an.

Flugverkehr
  • Rom-Fiumicino (Leonardo da Vinci) (FCO): Direkte Verbindungen von Zürich und Genf

  • Mailand-Malpensa (MXP): Direkte Verbindungen von Zürich

  • Mailand-Linate (LIN): Direkte Verbindungen von Zürich

  • Venedig-Marco Polo (VCE): Direkte Verbindungen von Zürich und Genf

  • Florenz-Peretola (FLR): Direkte Verbindungen von Zürich

  • Neapel-Capodichino (NAP): Direkte Verbindungen von Zürich 

  • Catania-Fontanarossa (CTA) (Sizilien): Direkte Verbindungen von Zürich

  • Palermo-Punta Raisi (PMO) (Sizilien): Direkte Verbindungen von Zürich

Wichtige Fluggesellschaften, die in Italien operieren, sind Alitalia (die nationale Fluggesellschaft), Swiss International Air Lines (Swiss), Lufthansa, EasyJet, Ryanair und Vueling.

Feiertage
<meta charset="utf-8">
  • 1. Januar: Neujahr (Capodanno)

  • 6. Januar: Epiphanie (Epifania)

  • Ostersonntag (Pasqua) und Ostermontag (Lunedì dell'Angelo)

  • 1. Mai: Tag der Arbeit (Festa del Lavoro)

  • 2. Juni: Tag der Republik (Festa della Repubblica)

  • 15. August: Mariä Himmelfahrt (Assunzione di Maria) 

  • 1. November: Allerheiligen (Tutti i Santi) 

  • 25. Dezember: Weihnachten (Natale) 

  • 26. Dezember: Stefanitag (Santo Stefano)

Klima
<meta charset="utf-8">

Nördliches Italien (Mailand, Venedig, Turin):

  • Winter (Dezember bis Februar): Durchschnittlich 0°C bis 10°C, mit gelegentlichem Frost und Schneefall.

  • Sommer (Juni bis August): Durchschnittlich 25°C bis 35°C, mit gelegentlichen Hitzewellen über 35°C.

  • Frühling und Herbst: Durchschnittlich 10°C bis 20°C, mit milden Temperaturen und angenehmem Wetter.

Zentrales Italien (Rom, Florenz):

  • Winter: Durchschnittlich 5°C bis 15°C, mit seltenem Frost und Schneefall.

  • Sommer: Durchschnittlich 25°C bis 35°C, mit gelegentlichen Hitzewellen über 35°C.

  • Frühling und Herbst: Durchschnittlich 15°C bis 25°C, mit milden Temperaturen und angenehmem Wetter.

Südliches Italien (Neapel, Sizilien, Apulien):

  • Winter: Durchschnittlich 10°C bis 15°C, mit seltenem Frost und Regen.

  • Sommer: Durchschnittlich 30°C bis 40°C, mit heißen und trockenen Bedingungen.

  • Frühling und Herbst: Durchschnittlich 20°C bis 30°C, mit warmem Wetter und angenehmen Bedingungen.

Alpenregionen (Dolomiten, Südtirol):

  • Winter: Durchschnittlich -5°C bis 5°C, mit reichlich Schneefall und kalten Bedingungen.

  • Sommer: Durchschnittlich 15°C bis 25°C, mit milden und angenehmen Temperaturen.

  • Frühling und Herbst: Durchschnittlich 5°C bis 15°C, mit kühlen Temperaturen und schönen Landschaften.

Aktuelle Sicherheitslage
<meta charset="utf-8">
  • Informieren Sie sich vor und während der Reise in den Medien über die aktuelle Lage und bleiben Sie mit Ihrem Reiseveranstalter in Kontakt.

  • Mehr Infos zur aktuellen Sicherheitslage finden Sie auf der Internetseite des Eidgenössischen Departement für
    auswärtige Angelegenheiten (EDA)
    .

  • Trotz erhöhter Sicherheitsmassnahmen besteht das Risiko von Terroranschlägen.

  • In Großstädten und touristischen Hotspots sollte man auf Taschendiebe und Betrüger achten.

Kommunikation
  • Es gibt keine Roaming-Gebühren. Sie können Ihr Handy in Italien zu denselben Konditionen wie zu Hause nutzen.
  • Kostenloses WLAN finden Sie inzwischen in vielen Cafés, Restaurants Hotels, öffentlichen Plätzen und Verkehrsmitteln. In den größeren Städten gibt es auch zahlreiche öffentliche WLAN-Hotspots, die von lokalen Behörden eingerichtet wurden.
Sehenswürdigkeiten
<meta charset="utf-8">
  • Kolosseum (Rom): Ein ikonisches römisches Amphitheater

  • Vatikanstadt (Rom): Der kleinste unabhängige Staat der Welt

  • Pompeji und Herculaneum (Kampanien): Die antiken Städte, die durch den Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n. Chr. verschüttet wurden

  • Der Schiefe Turm von Pisa (Pisa): Der weltbekannte schiefe Glockenturm

  • Florenz (Toskana): Die Hauptstadt der Toskana ist bekannt für ihre Kunst und Architektur

  • Venedig: Die Stadt der Kanäle mit ihren Gondeln, Palästen und der beeindruckenden Markuskirche

  • Die Amalfiküste (Kampanien): Eine atemberaubende Küstenlandschaft mit malerischen Dörfern wie Positano, Amalfi und Ravello, die an steilen Klippen über dem Meer liegen.

  • Der Mailänder Dom (Mailand): Eine beeindruckende gotische Kathedrale

  • Die Ruinen von Paestum (Kampanien): Eine archäologische Stätte mit gut erhaltenen griechischen Tempeln

  • Die Cinque Terre (Ligurien): Fünf malerische Dörfer entlang der ligurischen Küste, die für ihre bunten Häuser, terrassenförmig angelegten Weinberge und Wanderwege bekannt sind.

  • Siena (Toskana): Eine mittelalterliche Stadt mit einem beeindruckenden Dom, einem malerischen Stadtplatz und einer reichen Geschichte.

  • Capri (Kampanien): Eine malerische Insel im Golf von Neapel mit atemberaubenden Landschaften, Höhlen und luxuriösen Villen.

Gastronomie

Italien ist für seine vielfältige regionale Küche bekannt. Jede Region hat ihre eigenen Spezialitäten, Zutaten und kulinarischen Traditionen, die von der geografischen Lage, dem Klima und den kulturellen Einflüssen geprägt sind. Ganz besonders typisch für Italien sind:

<meta charset="utf-8">
  • Pasta und Pizza: Pasta und Pizza sind wohl die bekanntesten Gerichte der italienischen Küche. Es gibt unzählige Pastaformen und Saucenvariationen, darunter Spaghetti Bolognese, Tagliatelle al Tartufo, und Penne all'Arrabbiata. Die Pizza stammt ursprünglich aus Neapel und kann mit einer Vielzahl von Belägen, von Margherita bis Quattro Stagioni, variiert werden.

  • Antipasti: Antipasti sind Vorspeisen, die oft vor dem Hauptgang serviert werden und eine Vielzahl von Fleisch-, Käse- und Gemüsesorten umfassen. 

  • Aperitivo: Der Aperitivo ist eine beliebte italienische Tradition, bei der vor dem Abendessen alkoholische Getränke und Snacks genossen werden.

  • Wein und Espresso: Italien ist eines der wichtigsten Weinländer der Welt und produziert eine Vielzahl von Weinsorten, darunter Chianti, Barolo, Prosecco und Brunello di Montalcino. Espresso ist der bevorzugte Kaffee der Italiener und wird oft nach den Mahlzeiten getrunken.

  • Meeresfrüchte und Fisch: Aufgrund seiner langen Küstenlinie bietet Italien eine Fülle von Meeresfrüchten und Fischgerichten, insbesondere in Küstenregionen wie Sizilien, Kampanien und Ligurien.

  • Käse und Olivenöl: Italien ist berühmt für seine Vielfalt an Käsesorten, darunter Parmigiano Reggiano, Mozzarella, Gorgonzola und Pecorino. Olivenöl ist ein Grundnahrungsmittel der italienischen Küche und wird in vielen Gerichten verwendet.

  • Dolci und Gelato: Dolci sind italienische Desserts, die eine breite Palette von Leckereien wie Tiramisu, Cannoli, Panna Cotta und Zabaglione umfassen. Gelato, das italienische Eis, ist weltweit beliebt und in unzähligen Geschmacksrichtungen erhältlich.

Trattorie und Osterie sind traditionelle Gasthäuser, die einfache und authentische italienische Gerichte servieren. Diese Lokale bieten oft eine gemütliche Atmosphäre und eine Gelegenheit, die lokale Küche zu genießen. Zudem veranstaltet Italien das ganze Jahr über zahlreiche kulinarische Feste und Veranstaltungen, die den Reichtum und die Vielfalt der italienischen Küche feiern. Dazu gehören Wein- und Käsefestivals, Trüffelmärkte und regionale Schlemmereien.

Verhaltenstipps

<meta charset="utf-8">
  • Begrüßung: Eine freundliche Begrüßung mit einem Handschlag ist üblich. Ebenso ist ein freundliches „Buongiorno" (tagsüber) oder „Buona sera“ (abends) essentiell. Verwenden Sie formelle Anreden wie "Signore" (Herr) und "Signora" (Frau), es sei denn, Sie werden um eine informelle Anrede gebeten.

  • Bitte und Danke sagen: „Per favore“ für „Bitte“ und „Grazie“ für „Danke“ zeigen gute Manieren und werden immer geschätzt.

  • Kleidung: In religiösen Stätten wie Kirchen und Basiliken ist angemessene Kleidung erforderlich. Vermeiden Sie es, in Shorts oder ärmellosen Oberteilen zu erscheinen.

  • Trinkgeld: In Restaurants ist ein Trinkgeld von etwa 10% üblich. Überprüfen Sie jedoch die Rechnung, da manchmal bereits ein Servicezuschlag enthalten ist.

  • Straßenverkehr: Seien Sie vorsichtig im Straßenverkehr, insbesondere beim Überqueren von Straßen. Beachten Sie die Verkehrsregeln und seien Sie aufmerksam bei Motorrollern und Fahrrädern.

  • Essen und Trinken: Genießen Sie die italienische Küche und probieren Sie lokale Spezialitäten. Es ist üblich, Wein zu den Mahlzeiten zu trinken.

Altre informazioni

Sicurezza

Attenzione a borseggiatori, scippatori e ladri d'auto.

Dispozioni giuridiche specifiche

Legislazione antidroga molto severa.

Ideale per il vostro viaggio: carta Travel.

Travel è la carta prepagata sicura senza tassa annua per i vostri viaggi. In caso di smarrimento la carta, comprensiva del credito, sarà sostituita gratuitamente in tutto il mondo.

Maggiori informazioni su Travel

Attenzione

Tutte le indicazioni vengono verificate accuratamente. Non ci assumiamo tuttavia alcuna responsabilità per la completezza e la correttezza delle Informazioni sui paesi. Swiss Bankers non può essere ritenuto responsabile per errori risp. incompletezze e di conseguenza per gli eventuali danni derivanti dal loro uso.

Segnalate una correzione