Swiss Bankers Prepaid Services verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Cookies helfen uns unsere Webseite fortwährend zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen und Änderungsmöglichkeiten finden Sie unter unserer Cookie-Richtlinie.

Über das Unternehmen Swiss Bankers Prepaid Services AG

Swiss Bankers Prepaid Services AG ist ein international ausgerichteter Finanzdienstleister mit Sitz in Zürich und Bern.

Das Unternehmen ist führend in der Entwicklung, dem Vertrieb und der Verarbeitung von Prepaid-Kreditkarten und bietet innovative Lösungen im bargeldlosen, weltweit sicheren Zahlungsverkehr an. Als einer der ersten Anbieter in der Schweiz ermöglicht Swiss Bankers Mobile Payments mit Apple Pay, Samsung Pay und auf Wearables wie Garmin und Fitbit. Swiss Bankers baut seine führende Position in diesem Markt stetig aus und entwickelt neue digitale Zahlungsmöglichkeiten. Das Unternehmen wurde 1975 gegründet und war zunächst durch die Travelers Cheques bekannt. Heute erfreut sich die Travel Cash Karte grosser Beliebtheit und kann bei über 200 Vertriebspartnern bezogen werden.

Die Aktionäre

  • Verband Schweizerischer Kantonalbanken
  • Credit Suisse (Schweiz) AG
  • Entris Banking AG
  • Raiffeisen Schweiz Genossenschaft
  • PostFinance AG

Die Geschichte der Swiss Bankers Prepaid Service AG 

1975 wurde das Unternehmen unter dem Namen Swiss Bankers Travelers Cheques gegründet. In den folgenden 44 Jahren hat sich das Unternehmen zu einem starken Partner für Prepaid-Kreditkarten etabliert. Dabei stehen Innovationen im weltweiten bargeldlosen Zahlungsverkehr stets im Fokus. Wir schenken Ihnen einen Einblick hinter die Kulissen der vergangenen Jahrzehnte.
 

1975

Firmengründung und Zusammenarbeit mit Thomas Cook für weltweiten Vertrieb der Swiss Bankers Travelers Cheques.

1988

Spitzenumsatz von über 964 Millionen Franken mit Swiss Bankers Travelers Cheques.

1995

Joint-Venture-Vertrag mit American Express; Lancierung des Swiss Bankers Travelers Cheque in neuem Design.

1999

Lancierung von World Money Direct, dem Versandservice für Reisezahlungsmittel.

2003

Lancierung von Swiss Bankers Travel Cash, der sicheren Prepaid-Karte zum weltweiten Bargeldbezug sowie für das direkte Bezahlen in Geschäften, Restaurants und Hotels.

2008

Das als einfache Gesellschaft konstituierte Swiss Bankers Travelers Cheque Center wird in eine Aktiengesellschaft mit dem Namen Swiss Bankers Prepaid Services AG umgewandelt.

2010

Lancierung von Swiss Bankers Internet Cash, der Prepaid-Karte für das sichere Bezahlen im Internet.

2011

Herausgabe von Prepaid-Karten im Auftrag der Credit Suisse und Entwicklung der universellen Prepaid-Karte Swiss Bankers Easy Card. Erteilung einer Bankbewilligung durch die Finma.

2012

Eröffnung eines Onlineshops für den Vertrieb der Internet Cash Karte und Lancierung einer Jugendkarte im Auftrag der Credit Suisse.

2013

Gründung einer Tochtergesellschaft in Liechtenstein und Bewilligung als E-Geld-Institut durch die liechtensteinische Finanzmarktaufsicht (FMA).

2013

Lancierung der «My Card» App. Die App erlaubt es den Prepaid-Karteninhabern, ihre Kontoinformationen mittels Smartphone einzusehen.

2013

Erweiterung des Akzeptanznetzes von Travel Cash. Kunden können weltweit wie mit einer Mastercard Kreditkarte in über 40 Millionen Geschäften und im Internet bezahlen sowie an über 2 Millionen Bancomaten Bargeld beziehen.

2015

Swiss Bankers positioniert die Travel Cash Karte erfolgreich als «das» Reisegeld. Am Schweizerischen Marketing-Tag wird die Kampagne mit der Marketing-Trophy 2015 ausgezeichnet.

2015

Eröffnung eines Onlineshops für den Vertrieb von Swiss Bankers Mastercard Prepaid.

2015

Lancierung der Swiss Bankers Value Card für Unternehmen. Sie ist die ideale Lösung für die einfache Auszahlung von Geldbeträgen.

2016

Update der «My Card» App. Die neue Version der App erlaubt es den Karteninhabern, ihre Prepaid-Karten von Swiss Bankers selber auf ihre Bedürfnisse einzustellen. Sie haben immer den Überblick über ihr Kartenkonto und können sich nach jeder Transaktion via App oder SMS benachrichtigen lassen.

2016

Lancierung von Apple Pay. Kunden können mit ihrem iPhone in den meisten Geschäften in der Schweiz sowie in 5 Millionen Geschäften in über 70 Ländern bezahlen. Erforderlich ist eine Mastercard Prepaid oder eine Travel Cash Karte von Swiss Bankers sowie ein neueres iPhone oder eine Apple Watch.

2017

Lancierung von Samsung Pay. Kunden können mit ihrem Samsung Smartphone bezahlen. Voraussetzung ist ein Samsung Gerät der jüngeren Generation sowie eine Prepaid-Karte von Swiss Bankers.

2018

Lancierung von Fitbit Pay und Garmin Pay. Kunden können mit ihrer Smartwatch bezahlen.

2018

Erweiterte Lademöglichkeiten: Swiss Bankers Prepaid-Karten können via My Card App oder E-Banking aufgeladen werden.

2019

Neue Zahlungsmethode SwatchPAY! Swiss Bankers Karten können mit den Smartwatches von Swatch genutzt werden.

2019

Swiss Bankers lanciert die Mastercard Prepaid Digital – die erste rein digitale Karte von Swiss Bankers für Mobile und Online Payment.

Engagement der Swiss Bankers Prepaid Services AG

Die Swiss Bankers Prepaid Services AG ist Co-Sponsor der IFZ FinTech-Studie 2018. Sie hat das Projektteam der Hochschule Luzern bei der Erstellung der Studie, welche einen gesamtheitlichen Überblick auf das Schweizer FinTech-Sektors wiedergibt, unterstützt.

Die gesamte IFZ FinTech-Studie 2018 kann hier kostenlos heruntergeladen werden:

IFZ_Fin Tech-Studie 2018

Die Bearbeiter sind: Prof. Dr. Thomas Ankenbrand, Prof. Dr. Andreas Dietrich, Denis Bieri

 

KMU-/FinTech-Forum

Das nächste, kostenlose FinTech-Forum findet am Montag, den 16.09.2019 statt und beleuchtet das Thema
«Neue Finanzierungs- und Expansionsmöglichkeiten für KMU durch Digitalisierung und Blockchain». Mehr Informationen